Der Mann mit dem kleinen Hund

Die französische Originalausgabe erschien 1964 unter dem Titel "L’Homme au petit chien", eine erste deutsche Ausgabe ebenfalls 1964. Handlungsort ist Paris, überwiegend das Quartier Marais am rechten, dem nördlichen Ufer der Seine. Erzählt wird die Geschichte des 48jährigen Felix Allard, der in einer Buchhandlung arbeitet, die einer gewissen Clarisse Annelet gehört. Obwohl die Besitzerin damals einen jungen Verkäufer suchte und scheinbar über Felix Vergangenheit Bescheid wusste, hatte sie ihn eingestellt. Felix wollte sich gerade eine neue Existenz aufbauen. Inzwischen führt er fast allein das Geschäft und rechnet bei Madame Annelet nur noch die Einnahmen ab. Nun plötzlich nach acht Jahren kauft sich Felix im gegenüberliegenden Papiergeschäft ein blaues Schreibheft und fasst den Entschluss, Tagebuch zu führen - mit dem Vorsatz, dass die Eintragungen nur gegen ihn, nicht gegen andere gerichtet sind. Felix wohnt in einem mehr oder weniger leeren Mietshaus im Marais. Im Erdgeschoss ist ein Geschäft für Regenmäntel, die anderen Stockwerke sind leer, eine Concierge gibt es nicht, andere Mieter auch nicht. Täglich geht er mit seinem Hund Bib spazieren. Dabei überdenkt er sein bisheriges Leben und diese Gedanken hält er dann in seinem Tagebuch fest. Nur langsam entrollt Simenon dem Leser das Geheimnis um das Vorleben von Felix, der einst ein stiller, aber erfolgreicher Bauunternehmer war. Mit seiner lebenslustigen Frau Anne-Marie und den beiden Kindern führte er ein recht komfortables Leben. Der draufgängerische Ferdinand Cornille war sein Geschäftspartner, der ihn jedoch nicht nur in der Firma betrog sondern auch ein Verhältnis mit Anne-Marie hatte. Aber Felix betrog ebenfalls regelmäßig seine Frau - u.a. auch ausgerechnet mit Monique, der Ehefrau von Ferdinand. Und doch war Felix der Ansicht, dass ihm sein ehemaliger Freund die Würde und Selbstachtung genommen hatte. Sein gesamtes bisheriges Leben brach zusammen und so kam es damals zu einer dramatischen Lösung dieses Konflikts...

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Paris
Buchdaten
Titel: Der Mann mit dem kleinen Hund
Kategorie: Roman / Erzählung von 1964
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 08.11.2016


Dieses Buch wurde 159 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste