Das Haus in der Palissadnaja

Erzählt wird die Geschichte eines Mietshaus und seiner Bewohner in Riga, der Hauptstadt Lettlands und größten Stadt des Baltikums. Gleichzeitig ein Streifzug durch Lettlands Geschichte; der Roman lässt die wechselhaften Zeiten des frühen 20. Jahrhunderts Revue passieren und endet mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Die Palissadnaja-Straße gab es wirklich. Heute heißt sie "Kr?slavas iela", und auch ein Haus mit der Nummer 21 gibt es. KLAPPENTEXT: Das Haus Nr. 21 in der Palissadnaja-Straße sieht, lauscht, fühlt und lebt mit seinen Bewohnern. Es kennt all deren Geschichten, Gewohnheiten und Geheimnisse und muss schließlich zusehen, wie sich jene historischen und politischen Ereignisse, die ein Land und eine Stadt im 20. Jahrhundert prägten, auf seine Mieter auswirken. Ein junger Textilkaufmann erwirbt Ende der 1920er-Jahre ein Mietshaus in Riga, in das nach und nach Personen unterschiedlicher Volksgruppen einziehen. Ein jüdischer Arzt, ein Notar, ein Antiquitätenhändler, ein verarmter russischer Fürst, ein Offizier und eine ehemalige lettische Schönheitskönigin. Ihre Geschichten stehen exemplarisch für Tausende Schicksale und stellvertretend für die Ereignisse während jener Zeit, die von den Umbrüchen und wechselnden Besatzungsmächten der Zwischenkriegszeit über den Zweiten Weltkrieg bis zum Zerfall der Sowjetunion reichen. Obwohl jeder Bewohner seine eigene Geschichte und Stimme hat, sind sie alle durch das Haus miteinander verbunden. Es kennt seine Bewohner, altert mit ihnen, erinnert sich an sie, auch wenn sie deportiert, erschossen werden oder bis zur Unkenntlichkeit verändert zurückkehren. Jelena Katischonok nimmt den Leser in ihrem Roman mit auf einen Streifzug durch Lettlands Geschichte und beschreibt dabei ihre Protagonisten so liebevoll, dass man mit ihnen fühlt, lebt und sich in ihren Geschichten verliert.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Riga, Lettland (allg.)
Buchdaten
Titel: Das Haus in der Palissadnaja
Kategorie: Roman / Erzählung von 2014
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 12.03.2017


Dieses Buch wurde 20 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783992001248
» zurück zur Ergebnisliste