Der kaukasische Kreidekreis

Zwei Spiele, zwei große Themen der Weltliteratur werden von Brecht hier zu einem geschlossenen Kreis geführt: Das Spiel von Grusche Vachnadze, der Magd, die mit übermenschlichen Opfern - selbst dem Opfer ihrer Liebe zu dem Soldaten Simon Chachava - in Zeiten der Revolte das Kind der harten Gouverneursfrau rettet, und das Spiel vom Azdak, dem Arme-Leute-Richter, der, betrunken und korrupt, dennoch das Chaos zu einer »kurzen, goldenen Zeit beinah der Gerechtigkeit« macht.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Georgien (allg.)
Buchdaten
Titel: Der kaukasische Kreidekreis
Kategorie: Sonstiges von 1945
LeserIn: Faun
Eingabe: 27.03.2016


Dieses Buch wurde 1064 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste