Des Teufels Werk

Als fünf Frauen in Sierra Leone brutal ermordet werden, hinterfragt die Reuters-Korrespondentin Connie Burns die Verhaftung von drei Rebellen, die für diese Taten verantwortlich gemacht werden. Niemand ist interessiert. In den Nachwehen eines brutalen Bürgerkrieges, indem Hunderttausende getötet und verschleppt wurden, ist die Vergewaltigung und Ermordung von Frauen unbedeutend. Und wer überprüft schon, ob die Kindersoldaten zum Geständnis geprügelt wurden? Nur mit der von ihr gemachten Beobachtung eines brutalen Angriffs auf eine Prostituierte ist Connie überzeugt, dass ein Ausländer verantwortlich ist: Ein Mann der von sich behauptet, Mitglied der britischen Spezialeinheit SAS gewesen zu sein und nun als Bodyguard für einen libanesischen Diamantenhändler arbeitet. Sie erinnert sich, ihm bereits in Kinshasa begegnet zu sein, wo er als Söldner für Laurent Kabilas Regime tätig war und vermutet, dass es das jeweilige Kriegschaos dazu nutzt, seine sadistischen Fantasien über Frauen auszuleben. Im Irak enden zwei Jahre später ihre erneuten Bemühungen zur Überführung des Mannes vernichtend. Verängstigt, erniedrigt und verstört versteckt sie sich in Dorset, wo sich eine Freundschaft zu der zurückhaltenden Einzelgängerin Jess Derbyshire entwickelt. Connie gewinnt durch die andere Frau an Stärke und entscheidet, einen weiteren Versuch zur Überführung des Serienkillers zu unternehmen. Wohl wissend, dass er sie suchen wird...

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Freetown, Bagdad, Dorset
Buchdaten
Titel: Des Teufels Werk
Kategorie: Krimi / Thriller von 2005
LeserIn: Ophelia1
Eingabe: 24.03.2006


Dieses Buch wurde 865 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste