Die Erkundung der Linie

Eugen Gottlob Winkler schuf in seiner kurzen Lebenszeit (1912-36) ein Werk, das immer wieder Anlass höchster Bewunderung war. Als "Nachfahre Hölderlins", "schwäbischen Valéry", "nihilistischen Klassizisten" feierte man Winkler, Walter Jens nannte ihn "einen der kühnsten und faszinierendsten Schriftsteller unserer Zeit".

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Sizilien (allg.), Alcamo, Monte Barbaro, Gstadt, Frauenchiemsee, Barcelona, Syrien (allg.), Saudi-Arabien (allg.)
Buchdaten
Titel: Die Erkundung der Linie
Kategorie: Roman / Erzählung von 1936
LeserIn: Faun
Eingabe: 17.04.2017


Dieses Buch wurde 721 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste