Die Kindheit eines Chefs

Lucien wird von früher Kindheit an auf die Rolle als Nachfolger seines Vaters im Familienunternehmen vorbereitet. In seiner jugendlichen Entwicklung macht Lucien Bekanntschaft mit Freud, der Homosexualität und mit den Frauen. Als er älter wird, tritt Lucien einer radikalen Gruppe bei, in der er seine antisemitischen Vorurteile befriedigt. Am Ende erkennt Lucien, dass er nur in den Augen der anderen seine Existenz sieht.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Frankreich (allg.), Paris, Férolles
Buchdaten
Titel: Die Kindheit eines Chefs
Kategorie: Roman / Erzählung von 1939
LeserIn: Faun
Eingabe: 08.06.2017


Dieses Buch wurde 230 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste