Hoffnung auf das große Glück

Ingolstadt 1916: Die kleine Fanny wächst nach dem plötzlichen und tragischen Tod ihrer Mutter bei ihren Großeltern auf. Sie findet nie einen richtigen Anschluss an die Familie. Auf ihrer Suche nach Liebe und Geborgenheit verliert Fanny trotz Schicksalsschlägen und Entbehrungen nie die Hoffnung und geht ihren Weg.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Ingolstadt, Bayern (allg.), Oberbayern (allg.), Eichstätt, Neuburg an der Donau, Schelldorf
Buchdaten
Titel: Hoffnung auf das große Glück
Untertitel: Das Leben meiner Oma
AutorIn: Strobl, Doris
Kategorie: Roman / Erzählung von 2017
LeserIn: Doris Strobl
Eingabe: 10.11.2017
Kurzbeschreibung
Gebundenes Buch
Korbinian Leitner ist nach dem Tod seines Sohnes verbittert und sieht für seinen Hof keine Zukunft mehr. Seine Tochter Bärbl würde das Erbe gerne antreten. Einer Frau möchte Korbinian den Hof aber nicht übergeben. Der geplante Autobahnanschluss des Dorfes scheint ihm einen Ausweg zu bieten, denn sein Land würde als Baugrund einen guten Preis erzielen. Bärbl hingegen schließt sich der Protestbewegung gegen den Autobahnbau an. Auf einer Demonstration lernt sie den Sägewerkbesitzer Leo Burger kennen. Die beiden verlieben sich ineinander, ohne zu ahnen, dass ihre Familien durch ein dunkles Geheimnis miteinander verbunden sind.


Dieses Buch wurde 147 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783475546662
» zurück zur Ergebnisliste