Die Fassadendiebe

New York, 1974. Der Teenager Griffin will nach der Trennung seiner Eltern den Kontakt zu seinem Vater aufrecht erhalten und begleitet ihm deshalb bei seinen abenteuerlichen Raubzügen in Manhattan. Sie klettern nachts auf alten Wolkenkratzern herum, die vom Abriss bedroht sind und rauben dort mit Säge und Meißel Wasserspeier, Ornamente und Verzierungen. John Freeman Gill schreibt als Spezialist für Architektur und Architekturgeschichte unter anderem für die New York Times. Die ausführlichen architektonischen Beschreibungen und Details stellen die eigentliche Handlung oft in den Schatten aber es bleibt im großen und ganzen eine vergnüglich amüsante Geschichte.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
New York
Buchdaten
Titel: Die Fassadendiebe
Kategorie: Roman / Erzählung von 2017
LeserIn: Aliena
Eingabe: 22.01.2018


Dieses Buch wurde 505 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste