Schatten über Innsmouth

Der Erzähler dieser Geschichte des Grauens flieht in den Morgenstunden des 16. Juli 1927, von Grauen geschüttelt, Hals über Kopf aus der verschlafenen Hafenstadt Innsmouth. Sein verzweifeltes Drängen führt zu einer behördlichen Untersuchung durch die Bundesregierung, zu zahlreichen Verhaftungen und zur Sprengung oder dem Niederbrennen einer Anzahl alter Häuser. Erst lange, nachdem alles vorbei ist, von quälenden Träumen geplagt, in denen irrwitzig alptraumhafte Lebewesen vorkommen wie die entsetzlichen Schoggothen, entschließt er sich zu berichten, was er in jenem "von bösen Schatten erfüllten Hafen des Todes und der blasphemischen Abnormität" erlebte. Er wurde damals Zeuge einer ruchlosen Zeremonie der Anhänger des Fischgottes Dagon und des noch schrecklicheren Cthulhu.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Massachusetts (State), Newburyport, Essex Bay
Buchdaten
Titel: Schatten über Innsmouth
Kategorie: Roman / Erzählung von 1936
LeserIn: Faun
Eingabe: 02.09.2018


Dieses Buch wurde 323 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste