Die Selbstmörder

In seinen Erzählungen schlägt Pavese wiederholt Themen wie Bedenkenlosigkeit der Jugend oder Leidenschaften an, aber in seiner Sicht der Dinge, die sich aus seinen gegen sich selbst unerbittlichen Tagebüchern herauslesen läßt, sind harmlose Idyllen nicht möglich. Für den wichtigsten italienischen Nachkriegsautor war Dichtung "kein unverbindliches Spiel, sondern ein Erkenntnismedium". Die Erzählungen zwingen den Leser zu unwirklichen Erkenntnissen über sich selbst.

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Italien (allg.), Riviera (allg.)
Buchdaten
Titel: Die Selbstmörder
Kategorie: Roman / Erzählung von 1950
LeserIn: Faun
Eingabe: 31.10.2018


Dieses Buch wurde 353 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste