Frau Salome

Der alte Justizrat Scholten aus Hannover, die eigentliche Zentralfigur der Erzählung, hat zwei Jugendfreunde von eigentümlichem Charakter. Beide verliert er; der eine macht sich heimlich-still davon, der andere stirbt in einer Katastrophe, die er - oder doch der Justizrat? - ausgelöst hat. Mit der titelgebenden jüdischen Bankierswitwe Salome von Veitor verbindet Scholten eine in die Tiefe wachsende Freundschaft, die ihre Erfüllung in der gemeinsamen Sorge um die Tochter des einen Jugendfreundes findet.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Quakenbrück, Harz (allg.)
Buchdaten
Titel: Frau Salome
Kategorie: Roman / Erzählung von 1874
LeserIn: Faun
Eingabe: 17.11.2018


Dieses Buch wurde 270 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste