Mittagsstunde

In "Mittagsstunde" geht es um den Wandel, der in den Schleswig-holsteinischen Dörfern seit den 60er Jahren stattgefunden hat, das Sterben der kleinen Höfe und die Veränderung der dörflichen Lebensformen. Eindringlich, einfühlsam und humorvoll schildert Dörte Hansen die Bewohner des fiktiven Ortes Brinkebüll, mitten in der schleswig-holsteinischen Geest, ihre Eigenheiten und die Traditionen, die die Dorfgemeinschaft zusammenhalten.

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Nordfriesland (allg.), Husum, Kiel
Buchdaten
Titel: Mittagsstunde
Kategorie: Roman / Erzählung von 2018
LeserIn: bookworld
Eingabe: 23.01.2019
Kurzbeschreibung
Endlich - der neue Roman von Dörte Hansen!

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 47, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.







Dieses Buch wurde 37 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783328600039
» zurück zur Ergebnisliste