Das Delta der Venus

1940 lebten Anaïs Nin und Henry Miller als Liebespaar in New York. Ihr Bohème-Leben war von ständigen Geldnöten geprägt. Eines Tages bot ein Privatsammler Henry Miller einen Dollar für eine Seite Erotika. Anaïs Nin übernahm den Auftrag, um den Lebensunterhalt für Henry Miller und sich zu verdienen. Die dabei entstandenen fünfzehn erotischen Episoden, die die Autorin erst kurz vor ihrem Tod zur Veröffentlichung freigab, sind auch heute noch unübertroffen in ihrer sinnlichen Direktheit. In "Das Delta der Venus" erschafft Anaïs Nin ihre eigene Sprache der Sinne.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Paris, Lima, New York, Rom, Schweden (allg.), Brasilien (allg.), Deià, Caux
Buchdaten
Titel: Das Delta der Venus
AutorIn: Nin, Anaïs
Kategorie: Roman / Erzählung von 1949
LeserIn: Faun
Eingabe: 25.01.2019


Dieses Buch wurde 347 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste