Der Winter unseres Missvergnügens

John Steinbecks letzter Roman ist ein bis heute gültiges Lehrstück über Geld und Moral: Sein Protagonist Ethan Allen Hawley wird durch die Pleite seines Vaters gezwungen, auf eigenen Beinen zu stehen. Um Frau und Kinder ernähren zu können, tritt er eine schlechtbezahlte Stelle als Verkäufer in einem Lebensmittelladen in dem (fiktiven) Küstenörtchen New Baytown an. Rasch erkennt jedoch er, dass redliches Tagwerk einen Mann nicht weiterbringt. Unter dem Einfluss seiner Frau und dem seines Bankberaters entledigt er sich aller Menschlichkeit und steigt zum skrupellosen Geschäftsmann auf, der ohne Rücksicht auf andere nur den eigenen Vorteil sucht.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Montauk, Essex County (US)
Buchdaten
Titel: Der Winter unseres Missvergnügens
Kategorie: Roman / Erzählung von 1961
LeserIn: Faun
Eingabe: 20.03.2019


Dieses Buch wurde 290 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste