Die Tugend der Frauen von Comitán

Rosario Castellanos (1925-1974) gilt als Mexikos bedeutendste Autorin des 20. Jahrhunderts. Mit großem Engagement wandte sie sich der Situation mexikanischer Frauen in einer vom Machismo geprägten Familientradition zu. So ist auch der Titel "Die Tugend der Frauen von Comitán" durchaus mit Augenzwinkern zu verstehen: Der kurze Roman um den eher zurückhaltenden Frauenhelden Don Carlos bietet ein äußerst vergnügliches und beißende spöttisches Kabinettstück um die bedeutungsträchtigen Themen Jungfräulichkeit und Mannesehre.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Mexiko (allg.), Comitán de Domínguez, Tapachula
Buchdaten
Titel: Die Tugend der Frauen von Comitán
Kategorie: Roman / Erzählung von 1964
LeserIn: Faun
Eingabe: 20.07.2019


Dieses Buch wurde 26 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste