Katzenmusik

In Frauenberg, einem kleinen österreichischen Wallfahrtsort und Heilbad, bezieht Thomas Swedek im Hotel "Kaiserin Elisabeth" ein Zimmer. Er wohnt gratis, als Gegenleistung dafür, dass er sich bereit erklärt hat, für die Tochter des Hoteliers eine Doktorarbeit zu schreiben. Natürlich erwartet Swedek nicht nur Kost und Logis, sondern auch einen sexuellen Profit, den die Tochter ihm aber nicht gewährt, statt dessen wird Swedek von deren Mutter sexuell ausgebeutet. Allerdings arbeitet Swedek nicht allzu konsequent an dieser Dissertation, er schaut aus dem Fenster, geht spazieren, sitzt auf der Hotelterrasse, trifft Kurgäste und Einheimische und macht sich seinen eigenen Reim auf deren Abartigkeiten und Perversionen: Die Welt ist keine Heilstätte. 1968/69 hat Gerhard Fritsch an dem Roman Katzenmusik gearbeitet, der durch seinen Tod im März 1969 ein Fragment blieb.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Österreich (allg.)
Buchdaten
Titel: Katzenmusik
Kategorie: Roman / Erzählung von 1974
LeserIn: Faun
Eingabe: 30.08.2019


Dieses Buch wurde 147 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste