Straße der Wunder

Der mexikanische Schriftsteller Juan Diego, erinnert sich auf einer Reise an seine Kindheit auf den Müllhalden Oaxacas. Die Geschichte enthält viele Wunder, Träume, Glauben und Erinnerungen. Reichlich skurril, anspruchsvoll, schräg aber sehr menschlich.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Oaxaca, Iowa City, Manila, Tagbilaran, Bohol, Hong Kong (allg.), Mexiko City, New York
Buchdaten
Titel: Straße der Wunder
AutorIn: Irving, John
Kategorie: Roman / Erzählung von 2015
LeserIn: Aliena
Eingabe: 02.09.2019


Dieses Buch wurde 62 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste