Quitt

Das schlesische Riesengebirge im 19. Jahrhundert: Der Stellmacher Lehnert Menz wird vom hochmütigen Förster Opitz öffentlich schikaniert bis Lehnert ihm eines Nachts im Wald auflauert und - in Notwehr? - auf ihn schiesst... Der Festnahme entzieht sich Lehnert durch die Flucht nach Nordamerika. Dort findet er - nach abenteuerlichen Stationen als Eisenbahnarbeiter und Goldsucher - eine neue Heimat in einer Mennoniten-Siedlung. Bis er einen Unfall erleidet, den er für die Aufrechnung seiner Schuld hält...

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Karpacz (Krummhübel), Podgórzyn, Łomnica (Bober), Shawnee Hills
Buchdaten
Titel: Quitt
Kategorie: Roman / Erzählung von 1889
LeserIn: Faun
Eingabe: 22.10.2019


Dieses Buch wurde 446 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste