Englische Liebschaften

In Nancy Mitfords "The Pusuit of Love" (so der Originaltitel) sind Linda Radlett und ihre Schwestern sowie ihre Cousine Fanny (die Erzählerin in diesem Roman) besessen von (meist verbotenen) Partys, dem Mysterium des Sex und der Suche nach dem ersten und zugleich perfekten Liebhaber. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die unkonventionelle Linda, die in politisch bewegter Zeit von Liebe und Abenteuer, kurz: dem wahren Leben träumt – jenseits von den traditionellen Fuchstreibjagden und Five-O’Clock-Tea des Landadels. Nach der Heirat mit einem langweiligen Parlamentarier und der Geburt einer ungeliebten Tochter flieht sie mit einem humorlosen Kommunisten nach Südfrankreich, um vor dem Spanischen Bürgerkrieg Geflüchtete zu retten, bevor sie in Paris schließlich unvermutet die wahre Liebe findet. Diese währt aber nur einige Monate, denn der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs lässt sie wieder ins Landhaus ihres exzentrischen Vaters Matthew zurückkehren. Ein sehr ir onischer, stellenweise wunderbar sarkastischer Roman aus dem Herzen der englischen Upperclass, der aber auch mit der vom Schicksal gebeutelten "Heldin" durchaus mitfühlen lässt.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Asthall, Oxford, Kent (allg.), London, Surrey, Perpignan, Paris
Buchdaten
Titel: Englische Liebschaften
Kategorie: Roman / Erzählung von 1945
LeserIn: Faun
Eingabe: 23.01.2020


Dieses Buch wurde 118 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste