Der Schlund

Deutschland Ende der 90er Jahre: Eine untätige Regierung sieht sich Inflation, hoher Arbeitslosigkeit und einem allgemeinen wirtschaftlichem Niedergang gegenüber. An den Grenzen drängen hunderttausende hungernder Asylsuchende in das Land, in den Städten sind immer mehr Obdachlose und Bettler zu sehen. Die Republikaner gewinnen aufgrund dieser Entwicklung massiv an Stimmen und es kommt sogar zu einem Putschversuch. Aus einer verbotenen rechtsradikalen Partei geht schließlich eine völkische Bewegung hervor, die mit Hilfe der Republikaner nach einem erdrutschartigen Ergebnis bei den Bundestagswahlen die Macht ergreift. Ihr Führer Schlott, ein ehemaliger Werbemensch und TV-Moderator, übt eine Herrschaft der Gewalt und des Terrors aus, schafft das Asylrecht ab, sperrt Andersdenke in Umerziehunsglager und lässt einen Grenzwall um das ganze Land herum bauen... Die 17-jährige Gymnasiastin Gesa schaut - wie so viele - gelähmt auf das Furchtbare, was um sie herum vorgeht. Doch dann gibt es eine Gelegenheit, Widerstand zu leisten...

Handlungsorte

»Die weitesten Reisen unternimmt
man mit dem Kopf.«

Joseph Conrad

Buchdetails

Handlungsorte
Kassel, Warburg, Fulda
Buchdaten
Titel: Der Schlund
Kategorie: Jugendbuch von 1993
LeserIn: Faun
Eingabe: 02.02.2020


Dieses Buch wurde 94 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste