Imago

In dem Roman wird die Geschichte des jungen Dichters Viktor erzählt, der nach längerer Abwesenheit in seine Heimatstadt zurückkehrt und dort seine Jugendliebe, mit der er in seiner Phantasie so gut wie verheiratet ist, als Ehefrau an der Seite eines biederen Bürgers wiederfindet. Hanns Sachs, Redakteur an der von Sigmund Freud herausgegebenen Zeitschrift "Imago", bezeichnete das Buch als ein "Meisterwerk des psychologischen Romans, das uns vielerlei gelehrt und gewiesen, unsere Wissenschaft durch ein unentbehrlich gewordenes Kunstwort bereichert hat."

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Schweiz (allg.)
Buchdaten
Titel: Imago
Kategorie: Roman / Erzählung von 1906
LeserIn: Faun
Eingabe: 15.04.2020


Dieses Buch wurde 52 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste