Das zweite Gesicht

In dem autobiographischen Roman steht der Jäger und erfolgreiche Maler Helmold Hagenrieder, Mitte 40, im Mittelpunkt einer Dreiecksbeziehung zwischen seiner Frau Grete und deren wesentlich jüngeren Cousine Swaantje. Alles könnte so einfach sein: Swaantje ist unsterblich in Helmold verliebt und seine Frau Grete ist sogar bereits, Swaantje als "Nebenfrau" willkommen zu heißen, wenn ihn das denn glücklich macht. Doch seine innerliche Zerrissenheit verhindern eine einfache Lösung...

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Lüneburger Heide (allg.)
Buchdaten
Titel: Das zweite Gesicht
Kategorie: Roman / Erzählung von 1911
LeserIn: Faun
Eingabe: 27.04.2020


Dieses Buch wurde 64 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste