Ein Sonntag auf dem Lande

Monsieur Ladmiral, ein erfolgreicher Maler, hat sich vor den Toren von Paris niedergelassen, wo ihn wie jeden Sonntag der Sohn Gonzague mit seiner Familie besucht. Man isst, man spaziert, alles ist wie immer, bis Irène, die Tochter, auftaucht. Während Gonzague ein eher langweiliges bürgerliches Leben führt, geht Irène undurchschaubaren, doch umso lukrativeren Geschäften nach und lässt sich von niemand in die Karten ihres (Liebes-)Lebens blicken. Der Sonntag wird zu einem Panorama der Gefühle, wie sie in Familien nicht nur kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges unter der Oberfläche brodeln. Rivalität unter Geschwistern, Eifersucht und die Angst vor dem Tod des Vaters (im Original heißt der Roman "Monsieur Ladmiral va bientot mourir" - "Monsieur Ladmiral wird bald sterben") treten zutage, nur würden sich die Familienmitglieder dies nie eingestehen.

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Paris
Buchdaten
Titel: Ein Sonntag auf dem Lande
AutorIn: Bost, Pierre
Kategorie: Roman / Erzählung von 1945
LeserIn: Faun
Eingabe: 01.05.2020


Dieses Buch wurde 33 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste