Amour fou

Der junge Philosophiestudent Marek van der Jagt wohnt in Wien bei seiner äußerst exzentrischen großbürgerlichen Familie, seinen Eltern und seinen beiden Brüdern. Neben dem Studium schreibt er Gedichte und gibt Nachhilfeunterricht. Er fühlt sich schon früh berufen, die „Amour fou“ - als sein Lebensglück - zu finden, doch nach einigen mehr oder weniger skurrilen und peinlichen Abenteuern, die nicht zuletzt auf sein kleines „Gerät“ zurückzuführen sind, kommt er zur Erkenntnis „Mittelmäßig als Ballettänzer, mittelmäßig als Dichter, mittelmäßig als Philosoph, ein glatter Versager als Liebhaber und natürlich auch mittelmäßig als Schriftsteller.“ Bei seinem Erschein erregte das Buch in den Niederlanden einiges Aufsehen und gewann einen angeblich renommierten Literaturpreis. Ein zwar sehr humorvoller Roman, aber in einer recht anspruchslosen Sprache geschrieben. So viel zum Thema „mittelmäßig als Schriftsteller“.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Wien, Schliersee, Brecherspitz (Berg), Spitzingsee
Buchdaten
Titel: Amour fou
Kategorie: Roman / Erzählung von 2000
Eingabe: 18.06.2020


Dieses Buch wurde 41 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste