Eine Rechnung, die nicht aufgeht

„Das Nachkriegsjahrzehnt der Kurzgeschichte sah ihn als einen seiner Meister.“ (Karl Krolow) Schnurres Geschichten handeln vom Krieg, vom Ende des Krieges und den Spuren, die der Krieg in der Welt und den Menschen hinterlassen hat. Seine Welt ist bewölkt, unheimlich und finster, voller Bitterkeit, Leid und Grausamkeit. Seine „Helden“ sind gefährdete, verfolgte, bedrohte und verlorene Menschen.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Weißrussland (allg.)
Buchdaten
Titel: Eine Rechnung, die nicht aufgeht
Kategorie: Roman / Erzählung von 1958
LeserIn: Faun
Eingabe: 23.06.2020


Dieses Buch wurde 133 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste