Ortswechsel

Hauptfiguren dieses satirischen Campus-Romans sind zwei Literaturprofessoren, die Ende der 60er Jahre in einem englisch-amerikanischen Kooperationsprogramm für ein halbes Jahr ihre Arbeitsplätze tauschen. Der etwas verklemmte Engländer Philip Swallow gerät in Kalifornien mitten in das universitäre Chaos der Hippie- und Anti-Vietnamkrieg-Bewegung, während der amerikanische Lebemann Zapp Morris Schwung in eine verschlafene Universität in den englischen Midlands bringt. Davon profitieren auch die die jeweiligen Ehefrauen der beiden Professoren...

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Berkeley, Birmingham, New York, London, Boston
Buchdaten
Titel: Ortswechsel
AutorIn: Lodge, David
Kategorie: Roman / Erzählung von 1975
LeserIn: Faun
Eingabe: 16.07.2020


Dieses Buch wurde 129 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste