Mords-Feste

Zwanzig der bekanntesten deutschsprachigen KrimiautorInnen haben sich die Feiertage eines Jahres vorgenommen. Am Niederrhein haben sie die Tatorte und reichlich kriminelle Energie gefunden. Die Geschichte von Michael Rossié "In Süchteln läßt der Tod sich Zeit" ist für den Glauser-Kurzkrimi-Preis nominiert worden. Jürgen Ehlers hat für seine Kriminalerzählung "Weltspartag in Hamminkeln" den Friedrich-Glauser-Kurzkrimi-Preis 2005 erhalten.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Krefeld, Duisburg, Düsseldorf, Moers, Mönchengladbach, Hamminkeln, Xanten
Buchdaten
Titel: Mords-Feste
Kategorie: Krimi / Thriller von 2005
LeserIn: Anonymus
Eingabe: 24.05.2006


Dieses Buch wurde 900 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste