Preisverleihung

Die Hauptfiguren des Buches sind der Literaturwissenschaftler Dr. Teo Overbeck, dessen Frau Irene und deren gemeinsamer Schriftstellerfreund Paul Schuster - Irenes ehemaliger Geliebter. Dieser verliebt sich in die siebzehnjährige Tochter der Overbecks Cornelia, deren wirklicher Vater er selber ist. Anlaß für ihre Wiederbegegnung ist eine Preisverleihung, bei der Teo Overbeck die Laudatio halten soll, das Schuster bereits vor achtzehn Jahren geschrieben, aber aufgrund von Overbecks übermächtigen Einfluss immer wieder umgeschrieben hat. Ein ironischer Roman über den Kulturbetrieb der ehemaligen DDR.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Preisverleihung
Kategorie: Roman / Erzählung von 1972
LeserIn: Faun
Eingabe: 25.10.2020


Dieses Buch wurde 41 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste