Buridans Esel

Karl Erp, gut situierter Leiter einer Ostberliner Stadtbezirksbibliothek hat eine Familie, eine nette Frau, eine gute Ehe. Doch mit ca. 40 fehlt ihm das Stück Leben, das er an seiner Frau einst liebte. Er trifft auf die junge, schöne und hoch intelligente Bibliothekspraktikantin Fräulein Broder und versucht mit ihr das Stück Leben nachzuholen und scheitert wie Buridans Esel, der sich zwischen zwei Heuhaufen nicht entscheiden kann und verhungert..

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Brandenburg (allg.)
Buchdaten
Titel: Buridans Esel
Kategorie: Roman / Erzählung von 1968
Eingabe: 27.10.2020


Dieses Buch wurde 471 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste