Amy und Isabelle

Ein drückend heißer Sommer in der Kleinstadt Shirley Falls, New England: Der allseits beliebte Mathematiklehrer Mr. Robertson verlässt die Stadt, Isabelle schneidet ihrer sechzehnjährigen Tochter Amy wutentbrannt die langen blonden Locken ab, und Amy wünscht sich weit weg. Sie hält es kaum noch aus, mit ihrer verhassten und doch geliebten Mutter unter einem Dach zu leben. Und Isabelle, die Amy ganz allein großgezogen hat und stets um Anerkennung kämpfte – Isabelle muss sich eingestehen, dass ihre Wut auf die Tochter nicht nur wegen Mr. Robertson so groß ist; sie ist auch neidisch … (Klappentext) Wieder ein Buch über "normale Menschen", über deren Probleme und deren Lösungen die Autorin respektvoll erzählt.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Maine (State)
Buchdaten
Titel: Amy und Isabelle
Kategorie: Roman / Erzählung von 2000
LeserIn: bookworld
Eingabe: 03.01.2021


Dieses Buch wurde 33 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste