Was bleibt

Kaum ein anderes Buch der deutschen Literatur hat in den Jahren nach der Wiedervereinigung so viele unterschiedliche Meinungen hervorgerufen. An diesem Werk entzündete sich ein deutsch-deutscher Streit zwischen Kritikern über die Rolle der Intellektuellen in der DDR. Bereits 1979 geschrieben, aber erst 1990 erschienen, wird in dieser Erzählung die beklemmende Lage einer odtdeitschen Autorin unter dauerhafter Beobachtung dargestellt.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Was bleibt
AutorIn: Wolf, Christa
Kategorie: Roman / Erzählung von 1990
LeserIn: Faun
Eingabe: 09.01.2021


Dieses Buch wurde 22 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste