Fördegeheimnisse

Eine Villa in Heikendorf an der Kieler Förde ist das ausgemachte Objekt eines Privat-detektivs, der heimlich Fotos aufnimmt, die ein Paar hinter den Fenstern des Hauses in leidenschaftlicher Umarmung zeigen. Mit diesen Fotos wird die Bewohnerin der Villa, die Ehefrau des Chefs einer Rüstungsfirma erpresst. Ihr junger Liebhaber, ein Mit-arbeiter in der Rüstungsfirma ihres Mannes, wird bald am Ufer der Kieler Förde tot aufgefunden – offensichtlich erschlagen. Der immer etwas grantelnde Haupt-kommissar Brandt von der Kieler Kripo, reich an Dienstjahren aber dennoch kein Teamarbeiter, sieht sich bei seinen Er-mittlungen von einer Mauer des Schweigens, von Misstrauen und Widerständen umgeben, selbst das BKA und erst recht der militärische Geheimdienst zeigen sich nicht kooperativ, werfen ihm Knüppel zwischen die Beine. Doch mit seiner sturen Hartnäckigkeit und auch Respektlosigkeit den Vorgesetzten gegenüber setzt er sich darüber hinweg. Da passiert ein weiterer Mord – der Privatdetektiv ist umgebracht worden. 1. Teil einer Küsten-Krimi-Trilogie.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Kiel, Kieler Förde, Dobersdorfer See
Buchdaten
Titel: Fördegeheimnisse
Kategorie: Krimi / Thriller von 2021
LeserIn: SB
Eingabe: 21.03.2021


Dieses Buch wurde 468 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste