Der Master von Ballantrae

Wie bereits „Entführt“ spielt dieser drei Jahre später erschienene Roman zur Zeit des letzten großen Aufstands der jakobitischen Highlandclans gegen die englische Krone. „Der Master ist alles, was ich vom Teufel weiß“, sagte Robert Louis Stevenson über die Hauptfigur seines Buches, in dem er von der lebenslangen fatalen Rivalität der beiden Durie-Brüder erzählt. Während der tollkühne und skrupellose James mit Prinz Charles Edward Stuart für die schottische Unabhängigkeit im Jahr 1746 in die Schlacht von Culloden zieht, nimmt der redliche und englandtreue Henry den Platz des Bruders als Master von Schloss Durrisdeer ein und heiratet die eigentlich für seinen Bruder bestimmte Alison. Doch dann taucht der tot geglaubte James eines Tages wieder auf, um Rache zu nehmen…

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Schottland (allg.), Hudson (Fluss), New York, Culloden Moor, Glasgow, Solway Firth, Meikle Ross, The Minch, Albany, Lake Champlain, Indien (allg.)
Buchdaten
Titel: Der Master von Ballantrae
Untertitel: Eine Wintergeschichte
Kategorie: Roman / Erzählung von 1889
LeserIn: Faun
Eingabe: 01.07.2021


Dieses Buch wurde 30 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste