Der Glocken Schlag

An einem Silvesterabend geraten Amateurdetektiv Lord Peter Wimsey und sein Butler Bunter mit ihrem Daimler in einen Schneesturm und stranden in dem kleinen Dorf Fenchurch St. Paul in der Moor- und Marschlandschaft der Fens in Ostengland, wo man noch die alte Tradition des Wechselläutens pflegt. Da einer der Läuter für das neunstündige Neujahrsläuten grippekrank ausfällt, wird der des Läutens kundige Lord Peter vom gastfreundlichen Pfarrer als Ersatz eingespannt. Als später ein Toter mit eingeschlagenem Gesicht und abgetrennten Händen in einem Grab gefunden wird, in welches diese Leiche aber gar nicht hineingehört, nimmt Lord Peter die Ermittlungen auf und wird mit einem geheimnisvollen Fall konfrontiert, der weit in die Vergangenheit des verschlafenen Ortes reicht. 1996 wurde der Roman von der britischen Crime Writers Association, welche die renommierten Dagger Awards vergibt, mit einem Rusty Dagger als bester Kriminalroman der 1930er Jahre ausgezeichnet. Das Buch wird als größte literarische Leistung von Dorothy Sayers angesehen.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Fens, London, Château-Thierry, Walsoken, Wisbech, Bluntisham,
Buchdaten
Titel: Der Glocken Schlag
Kategorie: Krimi / Thriller von 1934
LeserIn: Faun
Eingabe: 15.08.2021


Dieses Buch wurde 62 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste