Die Abenteuer des John Nicholson

In der Erzählung „The Misadventures of John Nicholson. A Christmas Story“ arbeitet der junge John Nicholson im Edinburgher Büro seines früh verwitweten Vaters als Schreiber und gerät von einem Unglück ins nächste. An einem Samstag soll John eine hohe Summe Geldes zu einer Bank bringen, doch auf dem Weg dorthin besucht er seinen Freund Alan, so dass er die Bank erst erreicht, als sie schon geschlossen hat. Unvorsichtigerweise trägt er das Geld mit sich herum und wird abends auf dem Heimweg ausgeraubt. Überstürzt verlässt John sein Vaterhaus und flieht nach Kalifornien, sein Vater kommt in Edinburgh für den Schaden auf. Nach zehn Jahren Arbeit als Buchhalter einer Bank in San Francisco hat es John zu einem gewissen Wohlstand gebracht und will dem Vater zu Weihnachten das Geld zurückzahlen. Doch als John in Schottland ankommt, wird er bereits von der Polizei als vermeintlicher Bankräuber gesucht. Auch dieses Mal begleicht sein Vater den angeblichen Schaden und wirft seinen Sohn nach dessen Rückkehr noch am Weihnachtsabend aus dem Haus. Doch die Geister der Weihnacht begnügen sich nicht diesem Unglück, John muss weiter leiden…

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Edinburgh, San Francisco, Sacramento
Buchdaten
Titel: Die Abenteuer des John Nicholson
Kategorie: Roman / Erzählung von 1887
LeserIn: Faun
Eingabe: 21.08.2021


Dieses Buch wurde 179 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste