Die Falle

Oktober 1940: Vier Monate nach dem Waffenstillstand von Compiègne (22. Juni 1940), der Frankreich in einen unter deutscher Militärverwaltung stehenden Nord- und Westteil sowie einen unbesetzten Südteil mit Vichy als Sitz der französischen Regierung aufgeteilt hat, gerät der Journalist Joseph Bridet, Gaullist und Widerständler, der mit Hilfe seiner (angeblichen) Freunde in Vichy zu de Gaulle nach London gelangen will, aus ungeklärten Gründen in die Mühlen einer unerbittlichen Kollaborationsbürokratie. Ein ungemein spannender Roman, der einen in die damals herrschende Atmosphäre des Misstrauens, der Angst und des Ausgeliefertseins eingesogen wird.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Frankreich (allg.), Paris, Lyon, Vichy, Caen
Buchdaten
Titel: Die Falle
Kategorie: Roman / Erzählung von 1945
LeserIn: Faun
Eingabe: 28.08.2021


Dieses Buch wurde 58 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste