Der Schwimmer. Stories

20 Erzählungen des Meisters der bitteren Ironie und der kurzen Erzählform. Zwei Beispiele: In der Kurzgeschichte „Clancy im Turm zu Babel“ arbeitet der Aufzugsführer Clancy in einem vornehmen Wohnhaus. Er fühlt sich für alles zuständig und mischt sich in das Leben der Bewohner mehr ein, als diesen recht ist. Als er mitbekommt, dass bei Mr. Rowantree ein junger Mann einzieht, mit dem dieser zusammenlebt, ist Clancy wenig begeistert. Er weigert sich sogar, das Paar im Aufzug zu befördern und riskiert dafür, seinen Job zu verlieren… In der Geschichte „Das grauenvolle Radio“ („The Enormous Radio“) kauft Jim Westcost ein teures neues Gerät, damit er abends mit seiner Frau Irene zusammen Musik hören kann. Doch das Gerät überträgt keine klassischen Musikstücke, sondern Gespräche aus den benachbarten Wohnungen. Ehepaare streiten sich, eine Frau hat ihren Liebhaber zu Besuch, ein Mann prügelt seine Frau… Irene kann kaum noch etwas anderes tun, als diese „Sendungen“ anzuhören, sie will alles mitbekommen. Als das Gerät schließlich repariert wird und Musik überträgt, breitet sich bei den Westcosts Langeweile aus…

Handlungsorte

»Die weitesten Reisen unternimmt
man mit dem Kopf.«

Joseph Conrad

Buchdetails

Handlungsorte
USA (allg.), New York, Boston, Massachusetts (State), Atlantik (allg.), Lissabon, Gibraltar (allg.), Neapel, Assisi, New Hampshire (State), Porto Santo Stefano, Rom, Verona, Edirne, Newark
Buchdaten
Titel: Der Schwimmer. Stories
AutorIn: Cheever, John
Kategorie: Roman / Erzählung von 1978
LeserIn: Faun
Eingabe: 23.09.2021


Dieses Buch wurde 88 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste