Das Archiv des Teufels

München, 1952. Der US-Nachrichtendienstoffizier Robert Bennett soll die Nazi-Vergangenheit von Sigfried Heiderer säubern, der als Minister für das Kabinett Adenauer vorgesehen ist. Heiderer war am Massaker von Lemberg beteiligt, doch die Beweise dafür liegen in einem geheimen Archiv, von dem niemand weiß, wo es versteckt ist. Die Lage ist brisant: Ein weiterer Nazi-Minister in Adenauers Kabinett könnte Stalin dazu bringen, den kalten Krieg zu eskalieren. Bennett darf also nicht scheitern. Als er jedoch Zeugen findet, die Heiderer des Mordes an seinem Bruder bezichtigen, kennt er nur noch eines: Heiderer muss vor Gericht. Doch schnell steckt er in einer Sackgasse. Erst als er mit Anna Münzinger, einer feindlichen Agentin der STASI zusammenarbeitet, kommt alles in Bewegung, geraten die beiden in Lebensgefahr und Europa taumelt im kalten Krieg, der immer heißer wird, auf den Abgrund zu.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
München, Berlin, Lwiw (Lemberg), Wroclaw (Breslau)
Buchdaten
Titel: Das Archiv des Teufels
Kategorie: Roman / Erzählung von 2021
LeserIn: Krimizorro
Eingabe: 25.09.2021


Dieses Buch wurde 174 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste