Strafarbeit

Der Schweizer Autor Jörg Steiner (1930-2013) trat nach seiner Ausbildung zum Lehrer im Jahr 1953 eine Stelle in einem Heim für Schwererziehbare in Aarwangen (Kanton Bern) an. Hauptfigur in seinem ersten Roman ist ein Insasse der fiktiven Erziehungsanstalt „Brandmoos", der in einer Art Tagebuch seine Träume und Phantasien der Flucht aus einer beklemmenden Atmosphäre aus Angst, Gewalt und Unterdrückung schildert. „Steiner baut seinen Roman modern, aber ohne modische Allüre." (Heinz S. Schafroth)

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Schweiz (allg.), Aarwangen, Langenthal, La Chaux-de-Fonds, Les Breuleux
Buchdaten
Titel: Strafarbeit
Kategorie: Roman / Erzählung von 1962
LeserIn: Faun
Eingabe: 17.10.2021


Dieses Buch wurde 447 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste