Die Scham

„An einem Junisonntag am frühen Nachmittag wollte mein Vater meine Mutter umbringen.“ So beginnt die autobiographische Erzählung „La honte“, in der sich Annie Ernaux an den Juni 1952 in der kleinen Normandie-Stadt Yvetot erinnert, als sie im Alter von zwölf Jahren diese dramatische Szene miterlebte. In der Folge wird erzählt, wie es dazu kommen konnte, wie die Familie durch ihr Lebensmittelgeschäft mit angeschlossenem Café verzweifelt versucht, den sozialen Aufstieg zu schaffen. Ebenso verzweifelt strebt Annie danach, sich von ihrer religiösen Erziehung zu befreien und in der Schule Erfolg zu haben. Das Gefühl, daran zu scheitern, das Gefühl der eigenen Unwürdigkeit und Unterlegenheit, erlebt sie als Scham, die ihr Leben immer stärker zu erfassen droht…

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Yvetot, Rouen, Biarritz, Pays de Caux (allg.), Lourdes, Étretat, Tours
Buchdaten
Titel: Die Scham
AutorIn: Ernaux, Annie
Kategorie: Roman / Erzählung von 1997
LeserIn: Faun
Eingabe: 14.02.2022


Dieses Buch wurde 337 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste