Das Zittern der Tenöre

Als die Endwardener Tenöre des Gesangvereins Euterpe erfahren, dass auf dem Dachboden ihres Sangesbruders Otto Fintzel ein verstaubter alter Koffer liegt, beginnt das große Zittern. Otto hat den Koffer dort nämlich versteckt: 1945, beim Einmarsch der Alliierten, voll mit Papieren aus dem Rathausarchiv. Die Tenöre wären erledigt, wenn der Inhalt des Koffers ans Tageslicht käme, also muss der Koffer verschwinden, auch wenn man dabei über Leichen geht… Diese bitterböse Kriminalkomödie wurde von Hans Dieter Schwarze für den „Tatort“ verfilmt. Es ist die einzige Folge mit dem von Erik Schumann gespielten Kommissar Greve.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Schleswig-Holstein (allg.)
Buchdaten
Titel: Das Zittern der Tenöre
Kategorie: Krimi / Thriller von 1981
LeserIn: Faun
Eingabe: 20.02.2022


Dieses Buch wurde 101 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste