Mein Name ist Luz

Luz ist die Tochter einer "Verschwundenen", einer jener Frauen, die dem argentinischen Militärregime auf grausame Weise zum Opfer fielen. Als sie nach langen Nachforschungen endlich ihrem leiblichen Vater in Madrid gegenübersitzt , erfährt sie von ihrer wahren Identität und von ihrer dramatischen Familiengeschichte. Der Roman beruht auf einer wahren Begebenheit und wurde mit dem Argentinischen Nationalpreis für Literatur ausgezeichnet. Ein Buch gegen das Vergessen und ein Buch, das man nicht vergisst.

Handlungsorte

»Die weitesten Reisen unternimmt
man mit dem Kopf.«

Joseph Conrad

Buchdetails

Handlungsorte
Argentinien (allg.), Spanien (allg.)
Buchdaten
Titel: Mein Name ist Luz
AutorIn: Osorio, Elsa
Kategorie: Roman / Erzählung von 1998
LeserIn: ma gialli
Eingabe: 08.06.2006


Dieses Buch wurde 856 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste