Ein Ring aus hellem Wasser

1949 bezog der mäßig erfolgreiche Autor und Unternehmer Gavin Maxwell (1914-1969) mit seinem Spaniel Jonnie ein einsames, leerstehendes Cottage an der rauen Westküste Schottlands, wohin er sich während der folgenden zwanzig Jahre immer wieder für längere Zeit vom Londoner Stadtleben zurückzog. In den ersten Kapiteln von "Ring of Bright Water" erzählt Maxwell von seiner Ankunft, vom Bekanntwerden mit alltäglichen Gegebenheiten, den wenigen Nachbarn sowie der Flora und Fauna. Nach dem Tod seines Hundes fühlt er sich so einsam, dass er „Versuche" mit diversen anderen Tierarten als möglichen Gefährten startet, alle scheitern kläglich. Während einer Reise in den Südirak bekommt er ein Otterjunges geschenkt, das er mit nach Schottland bringt. In den folgenden Kapiteln berichtet Maxwell von der abenteuerlichen Flugreise von Basra nach London (der Otter hält Besatzung und Passagiere im Flugzeug auf Trab) sowie dem Zusammenleben und der Freundschaft mit dem z ahmen Otter als Haus- und Wildtier in Einheit mit der Naturumgebung. - Das Buch wurde sofort zu einem weltweiten Bestseller und Meilenstein des „Nature Writing". Schon in den 1960er Jahren erschien erstmals auch eine deutsche Übersetzung („Im Spiel der hellen Wasser"), doch diese wurde damals wenig beachtet. Eine zweite Übersetzung ins Deutsche kam 2021 im Blessing Verlag heraus. 1969 wurde die Geschichte unter dem Titel „Ring of Bright Water" verfilmt (1973 in deutscher Sprache zunächst als „Eine Welle glänzenden Wassers" in DDR-Kinos zu sehen). In späteren Jahren entstanden zwei weitere Teile der sogenannten „Ring of Bright Water Trilogy": „The Rocks Remain" (1963) und „Raven Seek Thy Brother" (1968). 1968 brannte das Cottage ab, ein Jahr später starb Gavin Maxwell an Lungenkrebs. Wo früher das Haus stand, findet man heute Maxwells Grabstein und den seines Otters Edal. Maxwells Fans pilgern bis heute an den schwer zugänglichen Ort.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Schottland (allg.), Glenelg, Sandaig Bay, Isle of Mull, Tigris (Fluss), Isle of Skye, Irak (allg.), Basra, Kairo, Paris, Amsterdam, London, Port William (Dumfries and Galloway)
Buchdaten
Titel: Ein Ring aus hellem Wasser
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1960
LeserIn: Faun
Eingabe: 28.07.2022


Dieses Buch wurde 167 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste