Unruhe um einen Friedfertigen

Der friedfertige Schuhmachermeister Julius Kraus und die anderen Bewohner des bayerischen Dorfes Auffing wollen in Ruhe vor sich hinleben, doch das „A-bopa“ lässt sie nicht. Mit „A-bopa“ (Verballhornung von „Embonpoint“, Körperfülle, ein seit Grafs Jugend verhasstes Attribut von Beamten) meint Kraus „… alles, was einem recht schaffendem Menschen das Leben verbittern kann. … Mit einem Wort, die ganzen Widerwärtigkeiten vom Staat, von den Ämtern, vom Gericht und der Polizei… Auf so was muss man sich nicht einlassen.“ Doch Erster Weltkrieg, Revolution, Wirtschaftskrise, Inflation, Notverordnungen und schließlich der Nationalsozialismus bringen zunehmend Unruhe in die ländliche Scheinidylle, zerstören den Einklang von Mensch, Arbeit und Natur. – Eine fesselnde und beklemmende Darstellung des aufkommenden Faschismus fernab der Städte.

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
Oberbayern (allg.), München
Buchdaten
Titel: Unruhe um einen Friedfertigen
Kategorie: Roman / Erzählung von 1947
LeserIn: Faun
Eingabe: 05.10.2022


Dieses Buch wurde 85 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste