Mädchen

Eine Art Essay zur Frage was es bedeutet, ein Mädchen zu sein, verbunden mit Erinnerungen an die eigene Zeit des Mädchenseins der Autorin und Beispielen aus der Literatur (z.B. die vielen Mädchen bei Irmgard Keun). - „Mädchen" kommt davon, dass man einen Diminutiv von „Magd" bildet, alleine das erscheint bereits problematisch, aha. – Schwimmt niedlich bis belanglos auf der woken Woge von Gender- und Identitätsfragen. Wer trotzdem noch mehr dazu erfahren, will erfährt auf der letzten Seite des Buches: „Der Erzählband >Mädchen>Zürcher Poetikvorlesungen.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Österreich (allg.), Humlebæk
Buchdaten
Titel: Mädchen
Kategorie: Sonstiges von 2022
LeserIn: Faun
Eingabe: 21.10.2022


Dieses Buch wurde 58 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste