Der Mann im Jasmin

„Einige Tage später erlebt sie in ihrem Leben das erste Wunder: In einem Pariser Zimmer steht sie dem Mann im Jasmin gegenüber. Der Schock dieser Begegnung ist für sie so gewaltig, dass sie ihn nicht überwinden kann. Sehr, sehr langsam beginnt sie von diesem Tag an, ihren Verstand zu verlieren.“ In diesem unvollendeten Prosatext beschreibt Unica Zürn die Zeit ihres ersten Aufenthalts in einer Psychiatrie. Während einer längeren gesunden Phase schreibt sie ihre faszinierenden und erschütternden „Eindrücke“ nieder.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Paris, Ermenonville, Île de Ré, Neuilly-sur-Marne
Buchdaten
Titel: Der Mann im Jasmin
Untertitel: Eindrücke aus einer Geisteskrankheit
AutorIn: Zürn, Unica
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1966
LeserIn: Faun
Eingabe: 31.10.2022


Dieses Buch wurde 53 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste