Salzburg hört Hitler atmen

Die Salzburger Festspiele 1933 - 1944. Die wechselhafte Geschichte der Salzburger Festspiele zwischen Weltoffenheit und brauner Anbiederung in den Jahren zwischen 1933 und 1944. An zahlreichen Beispielen namhafter Künstler wird die schwer auszulotende Grauzone von Kooperation, Zugeständnissen und Widerstehen gezeigt.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Salzburg
Buchdaten
Titel: Salzburg hört Hitler atmen
Kategorie: Sonstiges von 2005
LeserIn: hajobe
Eingabe: 16.10.2006


Dieses Buch wurde 892 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste