Diesseits des Van-Allen-Gürtels

Die Zwnagsbekanntschaft zweier Kunststudenten aus Nürnberg wächst sich zu einer uneingestandenen Dreiecksgeschichte aus, die auf der Brenner-Autobahn ihren unrühmlichen Abschluß findet. Ein Krankenpfleger setzt sich mit dem Geld eines auffallend plötzlich verstorbenen Patienten nach Asien ab und endet in der Polizeistation eines japanischen Fischerdorfes. Die Schwester des Krankenpflegers taucht auf einer Berliner Jung-Creativen-Party auf, die der Gastgeberin zunehmend zu entgleiten droht. Deren neuer Freund erkundet währenddessen eine vom Nachbarn über Nacht geräumte Wohnung und unterhält sich auf deren Balkon mit einem vorlauten Halbstarken über Kannibalismus und Weltraumfahrt.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, China (allg.), Japan (allg.), Nürnberg, Malaysia (allg.), Oderbruch
Buchdaten
Titel: Diesseits des Van-Allen-Gürtels
Kategorie: Roman / Erzählung von 2007
LeserIn: Kramp, Irina
Eingabe: 29.08.2007


Dieses Buch wurde 1000 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste