Der Palast von Avignon

Bertrand de Comminges hat sein Handelshaus in der ehemaligen Templer-Komturei an der Rue St. Agricol an seinen Sohn Elias übergeben und kümmert sich insgeheim um den Bau des riesigen Papst-Palastes - jedoch nicht, um die größte Festung der Kirche zu fördern, sondern um ein "pyramidales Grabmal" über dem eigentlichen Geheimnis der vernichteten Tempelritter aufzutürmen. Doch da stirbt der fromme Papst Benedikt XII. und ein ehemaliger Kanzler des Franzosenkönigs übernimmt den Heiligen Stuhl. Noch während der Krönungswoche läßt der prunksüchtige Clemens VI. "Scintilla", den Verschwörer aus Anagni und schärfsten aller Inquisitoren gegen Bertrand, den Dichter Petrarca und die Juden im Comtat Venaissin zuschlagen...

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Avignon, Carpentras
Buchdaten
Titel: Der Palast von Avignon
Kategorie: Historischer Roman von 2006
LeserIn: AnnJabusch
Eingabe: 29.08.2007


Dieses Buch wurde 1065 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste