Trau deinem Zwilling nicht

Ein Fall für zwei Luise Wiese ist Kassels jüngste Kriminalhauptkommissarin. Aber einen wirklich großen Fall durfte die pflichteifrige Polizistin noch nicht bearbeiten. Das ändert sich, als ein renommierter Kasseler Psychiater ermordet wird, der dank seiner TV-Talkshow mit psychologischer Lebensberatung weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Nun leitet Luise Wiese ihre erste Soko. Doch dieser Fall scheint ihr zu einfach, den Mörder hat sie schnell ermittelt: Es war der Sohn, der den Vater im Streit mit einem Küchenmesser erstochen hat, davon ist sie fest überzeugt. Dummerweise entwischt der Tatverdächtige seinen Bewachern auf dem Transport ins Kasseler Polizeipräsidium. Luise Wiese nimmt die Jagd auf. Xenia Wiese ist Luises Zwillingsschwester. Auch sie beschäftigt sich mit Kriminalfällen: Sie möchte Krimis schreiben und sucht immer nach geeignetem Stoff. Ihre kriminelle Phantasie wird angeregt, als der vermeintliche Vatermörder genau vor ihrer Haustür die Flucht ergreift. Dieser Fall – oder ist es der Tatverdächtige? – fasziniert sie. Mit Unterstützung einer Geigenlehrerin und eines Computerspezialisten aus ihrer Hausgemeinschaft im Vorderen Westen will die impulsive Schriftstellerin den Fall lösen – sehr zum Leidwesen ihrer Schwester ... „Trau deinem Zwilling nicht“ ist der erste Krimi um zwei rivalisierende Zwillingsschwestern, die aus völlig unterschiedlichen Motiven einem Mörder auf der Spur sind. Die Autorin erzählt diese Kriminalgeschichte mit viel Witz, in den sich immer wieder auch leise-besinnliche Untertöne mischen. Sie hat einen ausgeprägten Sinn für komische Situationen, die sich auch aus den wechselnden Erzählperspektiven der beiden Zwillinge ergeben. Die Spannung liegt in dem Katz- und Maus-Spiel, das vor allem Xenia mit ihrer Schwester treibt.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Kassel
Buchdaten
Titel: Trau deinem Zwilling nicht
Kategorie: Krimi / Thriller von 2007
Eingabe: 11.12.2007


Dieses Buch wurde 1203 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste